Commentum
Der Einfall, die Lüge, die Erdichtung

Peperoniuhr

 Als Bastelidee kam mir mal in den Sinn, für die Küche eine neue Wanduhr zu bauen. Was braucht man?

Eine kleine Leinwand (20 x 20 cm), ein Einbauhrwerk (batteriebetrieben, in diesem Fall sogar als Funkuhr), eine kleine Hartschaumplatte für Befestigung des Uhrwerks, Acrylfarbe und Pinsel, und ein Motiv. Da ich regelmäßig Peperoni in einem kleinen Gewächshaus aussäe und später auspflanze dachte ich mir, man könnte die auch für das Ziffernblatt einsetzen (natürlich keine echten, sondern nur gemalt).

Leinwand, Uhrwerk und Zeiger









Erster Schritt: Die Leinwand mit einer Hintergrundfarbe bemalen. Hier ist es ein lichtes Ocker mit weiß gemischt.  

ViertelstundenGanz einfach mit den "Viertelstunden" anfangen.

 

Weitere Stunden...









Ein paar Details hinzufügen...
Schattierungen sollen auch nicht fehlen...
Ein paar Stunden zur Orientierung...
Eine Stryrolplatte (geht auch mit Sperrholz, aber nicht zu dick, die Rändelmutter für das Uhrwerk muß noch draufpassen) von hinten in den Leinwandrahmen einpassen...
Zu guter Letzt wird das Uhrwerk eingebaut und die Zeiger aufgeschraubt, Fertig.

Und so sieht das Ganze dann im Ergebnis aus. Kosten? Nicht sehr hoch. Arbeitsaufwand: Relativ wenig. Künstlerische Leistung: Na ja...


Spaßfaktor? Hoch.