Hier wird das Zeitraffervideo der 2. Kamera an der Wetterstation gezeigt:

 

Die Kamera ist unmittelbar unter der Wetterstation mit Blick auf den Windmesser ausgerichtet. In Zukunft werden die Fotos allerdings erst beim beginnenden Tageslicht und nur bis zum Eintritt der Dunkelheit erstellt (Lichtsensor soll die Steuerung bestimmen). Auch werden die Kameras dann von zwei verschiedenen Raspberries erstellt, mitunter bereitet der parallele Anschluß von zwei baugleichen Kameras am USB-Port Probleme. Also wird die Variante 2 Raspberries mit je einer USM-Webcam und einer Raspi-Cameras zum Tragen kommen. Anders als bei der Wetterkamera 1 wird hier keine IP-Kamera, sondern eine Raspi-Cam eingesetzt. Die Aufnahmen erfolgen zeitgesteuert.

Diese Kamera ist zur Zeit außer Betrieb. Sie wird in Kürze auch durch eine wetterfeste Lösung ersetzt und einen anderen Blickwinkel haben. Solange wird hier einfach das aktuelle Bild der 1. Kamera angezeigt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen